2021

Pola X

Filmwoche 2021

Frankreich, Deutschland, Schweiz, Japan | 1999 | 134‘ | OmU

Regie : Leos Carax
mit : Guillaume Depardieu, Catherine Deneuve, Katerina Golubeva
Verleih : Arthaus Filmverleih

Auf den Prolog mit Kriegswochenschauen und dem Shakespeare-Zitat „Die Zeit ist aus den Fugen“ folgt ein Bild der Idylle: ein Schloss in der Normandie. Dort lebt Pierre (Guillaume Depardieu), ein junger Schriftsteller, mit seiner Mutter (Catherine Deneuve), die ihm inzestuös zugetan ist. Die Heirat mit seiner Verlobten steht kurz bevor, als er im Wald einer geheimnisvollen Frau (Katerina Golubeva) begegnet, die behauptet, seine Schwester zu sein und aus einem Kriegsgebiet in Osteuropa kommt. Pierre lässt unversehens alles hinter sich und folgt ihr nach Paris, wo er in die Armut taumelt, soziale Ausgrenzung erlebt und sich einer obskuren Künstler-Anarchisten-Kommune anschließt. Carax’ Verfilmung von Herman Melvilles Roman „Pierre, or the Ambiguities“ (1852) ist seine umstrittenste Arbeit, eine metaphernreiche Passionsgeschichte, in der Großartigkeit und Scheitern eng beieinander liegen.

Ticketverkauf

Das Team 2022

Leitung des Institut français Deutschland: Cyril Blondel
Film und Medien Attachée: Sofia Saa
Koordination, Partnerschaft & PR: Carole Lunt
Programm & Koordination: Anne Vassevière
Kommunikation & Presse: TBC
Unterstützung bei der Organisation: TBC
Team UniFrance: Serge Toubiana, Hervé Michel, Daniela Elstner, Yoann Ubermulhin, Jeanne Louisa Hermel
Langjähriger Kinopartner: Yorck Kinogruppe

Institut français Deutschland
Pariser Platz 5
10117 Berlin
Tel 030-590 03 92 14
cinema@institutfrancais.de

Presse

PANORAMA ENTERTAINMENT
Xavier Chotard & Amélie Linder
Ickstattstr. 12, 80469 München